Krkonoše
    
 
Besucher Anzahl
Besucher Anzahl
Kapelle
Ergis ID-Nr.: 1960

Kapelle des HLl Michael

Bild vergrössern: Kapelle des HLl Michael * Riesengebirge (Krkonose)
Bild vergrössern: Kapelle des HLl Michael * Riesengebirge (Krkonose)
 
Bild vergrössern: Kapelle des HLl Michael * Riesengebirge (Krkonose)
Detailkarte
Detailkarte

Die Kapelle entstand zu Anfang des 19. Jahrhunderts. Petraks touristischer historischer Reiseführer führt an, dass hier schon im Jahre 1891 eine Ruine war. Dank einiger hiesiger Enthusiasten und des Vereins „Das gesunde Riesengebirge“ wurde sie im Jahre 2002 neu aufgebaut. Schriftliche Eintragungen über den ehemaligen Namen der Kapelle sind nicht erhalten; vermutlich war sie ursprünglich nicht dem hl. Michael geweiht. Das Thema des Wandgemäldes ist das Gottesgericht. Inmitten der zwölf Apostel hält gemäß der christlichen Überlieferung der Erzengel Michael - Fürsprecher und Vermittler der menschlichen Gebete und Patron der Gerechten - die Waagschalen als Symbol für den Kampf des Guten gegen das Böse. Links schließt der hl. Petrus die Tür ins Paradies auf, rechts empfängt der Teufel die Sünder in der Hölle. Das Fresko wurde mit einer alten Malereitechnik angefertigt, bei der die Pigmente auf den feuchten Stuck aufgebracht wurden. Die Malerin Květa Krhánková hat es mit einem Restauratorenteam entworfen und ausgeführt. In der Mitte des Fresko befindet sich ein hölzernes Relief des hl. Michael, eine Arbeit des Kunstschnitzers Petr Kysela.

Černý Důl